Studientag „CHRISTLICH WERTE BILDEN“

Wir laden herzlich zum evangelisch-katholischen Studientag ein!

CHRISTLICH WERTE BILDEN

Wertebildung im Religionsunterricht
Gegenwärtige Herausforderungen, theologische Vergewisserungen und religionsdidaktische Perspektiven

Der Ruf nach Werten, die ein gutes menschliches Miteinander garantieren, durchdringt in regelmäßigen Abständen die Gesellschaft. Den Schulen wird dabei eine große Verantwortung zugesprochen. Insbesondere der Religionsunterricht sieht sich mit der Forderung konfrontiert, „christliche Werte“ zu „vermitteln“. Aber geht das so einfach? Was macht Werte „christlich“? Und wo liegt der spezifische Beitrag des Religionsunterrichts zur Wertebildung der Schüler/innen?

Den Hauptvortrag wird Professor Lindner (Lehrstuhlinhaber Universität Bamberg) halten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen schließen sich verschiedene Workshops an, die das Thema an praktischen Beispielen genauer veranschaulichen.

Dabei sind Sie eingeladen sich einen der folgenden Workshops auszusuchen:

Herr Josef Strauß:
„Ethik macht klick“ – Medienethik praktisch

Frau Carolin Keil:
Schöpfung bewahren – Umweltbildung in der Schule

Frau Dorena Genge:
Werteprojekt

Herr Heiner Aldebert:
Religion wird ethisch im Medium Film.

Wann: 09.11.2019; 10-16 Uhr
Anmeldung: über FIBS: E592-0/19/2
oder über die Geschäftsstelle
Wo: Gemeindezentrum Freimann, Hoffnungskirche
Carl-Orff-Bogen 217
80939 München (U6 Kieferngarten)

Mit Schuld umgehen und Vergebung erfahren – Ein Rückblick

Am 14.05.19 fand im Gemeindehaus von St. Markus, Gabelsberger Str.6 in München, das 6.Modul unserer Fortbildungsreihe statt. Diesmal zum Thema:

Mit Schuld umgehen und Vergebung erfahren

Schuld!
Kann ich sie so leicht jemandem zuschreiben?
Wie kann ich selbst meine Schuld annehmen und damit leben?
Und wie belastet Schuld mein Beziehungsgeflecht – auch das mit Gott?

Diese und viele weitere Fragen haben wir während der Veranstaltung diskutiert. Anhand einer möglichen Sequenz wurden vielerlei Methoden durchgeführt und erklärt.

Wir möchten uns ganz herzlich für die rege Teilnahme von über 30 Lehrern/innen, das gute Miteinander und v.a. für die Offenheit bei Ihren persönlichen Erfahrungen bedanken!

Eine praxisorientierte Fortbildung lebt immer erst durch ihre Teilnehmer!

Auch bitten wir die Interessenten, die wir ablehnen mussten, um ihr Verständnis. Die Räumlichkeiten boten nicht mehr Platz.

 

Wir freuen uns, Sie auf unserer nächsten Fortbildung begrüßen zu können.

Julia Bohn (Vorstandsmitglied)

und Corinna Rausch (Vorsitzende)

 

 

 

Fortbildung der GEE in München am 14.05.2019

Wir laden Sie herzlich zu unserer nächsten Fortbildung in München ein.

Das Thema ist dieses Mal:

Mit Schuld umgehen und Vergebung erfahren

Schuld ist eine Grunderfahrung, die auch bereits Kinder schon erleben. Das Thema Schuld und Vergebung durchzieht die biblisch – christliche Tradition wie einen roten Faden. In der Fortbildung zeigen wir Anknüpfungspunkte, sowohl an biblischen Geschichten, als auch an Alltagssituationen. Dabei geben wir auch Beispiele, wie SchülerInnen anhand der biblischen Geschichten Möglichkeiten der Vergebung entdecken können.

Während der Pause kommen wir gerne bei Kaffee und Kuchen mit den Kursteilnehmern/innen in den Austausch.

Wie immer sind Interessenten aller Konfessionen herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Julia Bohn (Vorstandsmitglied) und Corinna Rausch (Vorsitzende)

Wann: 14.05.2019; 14.30-17.30 Uhr
Wo: Gemeindehaus von St. Markus, Gabelsbergerstraße 6, 80333 München

Anmeldung über FIBS: Lehrgangs-Nr. E592-0/19/1

Fortbildung der GEE in München am 13.11.2018

Mit Sterben, Tod und Trauer im Religionsunterricht umgehen

Was kommt nach dem Tod? Warum müssen wir sterben?

Bereits Kinder stellen diese existentiellen Fragen und nehmen wahr, dass Leben an Grenzen stößt. Gerade im Religionsunterricht kann dieses (gerne unangenehme) Thema behandelt werden. Ein aktueller Anlass, aber auch der Jahreskreis, stellen Ausgangspunkte für das Thema dar. In der Fortbildung werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie dies im Religionsunterricht konkretisiert werden kann.

Während der Pause kommen wir gerne bei Kaffee und Kuchen mit den Kursteilnehmern/innen in den Austausch. Wir heißen jeden Interessenten, egal welcher Schulart und Konfession, herzlich Willkommen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Julia Bohn (Vorstandsmitglied) und Corinna Rausch (Vorsitzende)

Wann: 13.11.2018; 14.30-17.30 Uhr

Anmeldung über FIBS: Lehrgangs-Nr. E592-0/18/2

Wo: Gemeindehaus von St. Markus
Gabelsbergerstraße 6
80333 München

Fortbildung der GEE am 29.11.2017 in München


Mit Einführung des LehrplanPLUS verändern sich die Beurteilungsmöglichkeiten. Leistungsnachweise im Zuge der Kompetenzorientierung bieten die Chance, dem Kind Wertschätzung entgegen zu bringen – jedes Kind hat Stärken! Diese aufzuspüren ist vor allem eine Aufgabe des Religionsunterrichtes.

Deshalb gilt es, auch in der Bewertung und Beurteilung vielfältige Möglichkeiten zu nutzen. Dies kann Ergebnisse aus selbstbestimmtem Lernen, wie beispielsweise selbsterstellten Hefteinträgen und Präsentationen ebenso umfassen, wie schriftliche Probearbeiten.

Während der Pause kommen wir gerne bei Kaffee und Kuchen mit den
Kursteilnehmern/innen in den Austausch.

Da der LehrplanPLUS in allen Schularten sukzessiv eingeführt wird,heißen wir jeden Interessenten, egal welcher Schulart, herzlich Willkommen.

Leitung: Corinna Rausch und Julia Bohn
Wann: 29.11.2017; 14.30-17.30 Uhr
Wo: Grundschule an der Droste-Hülshoff-Straße
Droste-Hülshoff-Straße 9,
80686 München Raum wird ausgeschildert

Anmeldung: über FIBS
Lehrgangs-Nr.:
E592-0/17/2

Fortbildung: Auf Luthers Spuren am 19.11.2016 in Nürnberg

Im Rahmen unserer Jubliäumsveranstaltung 66-Jahre GEE findet am Samstag, den 19.11.2016, in der Jugendherberge Nürnberg eine Fortbildung zum Thema „Auf Luthers Spuren“ statt. Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit der Freien Elternvereinigung in der Evang. Kirche e. V. (FEE).

Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr und endet gegen 12:15 Uhr. Im Anschluss ist eine Teilnahme an einem gemeinsamen Mittagessen möglich.

Informationen zum Inhalt:

Anhand von kurzen Filmodulen werden die Teilnehmer in Typisches und Besonderheiten der Reformation in Nürnberg, das um 1500 eine der mächtigsten Metropolen Europas war, eingeführt und zu einer selbstständigen Recherche und Spurensuche an Originalschauplätzen in der Altstadt inspiriert. Die Kulturpädagogin Frau Agathe Wilhelm wird uns in die Thematik einführen und uns Tipps für die Spurensuche und das Geo-Caching geben.

Anfallende Kosten:

GEE-Mitglieder: kostenfrei
FEE-Mitglieder: 5 Euro
sonstige Teilnehmer: 5 Euro (Multimediaschau) + ggf. 6,90 Euro (Mittagessen)

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt für staatliche Lehrkräfte über Fibs:

http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=138429

Alle anderen melden sich bitte über unsere Geschäftsstelle an.

Bitte, geben Sie an, ob Sie ein Mittagessen wünschen!

Neue Fortbildungsreihe der GEE

Wir laden Sie herzlich zu unserer neuen Fortbildungsreihe der GEE ein!

Ab Herbst beginnt eine Fortbildungsreihe aus vier Modulen, die von den GEE-Mitgliedern Julia Bohn, Franziska Molz, Corinna Rausch und Annette Reisländer gehalten werden. Der Schwerpunkt liegt immer auf der praktischen Umsetzung religiöser Inhalte im (evangelischen Religions-) Unterricht und verschiedenen methodischen Anregungen.

Das erste Modul beginnt im Herbst 2016 mit dem Thema:

Mit Kindern philosophieren

– Kindern ein Wort geben –

In einem kurzen Theorieteil werden die Grundlagen des Kinderphilosophierens dargestellt. Anschließend folgt eine praktische Heranführung an das Philosophieren mit Kindern. Dabei begegnen die Teilnehmer/innen verschiedenen Methoden: Einstiegsmöglichkeiten, Naturphilosophieren, Philosophieren zu Geschichten und Lego Logos. Bei Kaffee und Kuchen kommen wir mit den Kursteilnehmern/innen in den Austausch. Durch die Offenheit des Themas und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten ist jeder Interessent, egal welcher Schulart, herzlich Willkommen.

Wann: 13.10.2016; 14.30-17.00 Uhr

Anmeldung: über FIBS Lehrgangs-Nr. E592-0/16/1

Über diesen Link können Sie sich direkt anmelden: http://fibs.alp.dillingen.de/suche/details.php?v_id=136287

Wo:     Gemeindehaus von St. Markus

Gabelsbergerstraße 6

80333 München