Zulassungsbeschränkung – Nicht mit uns!

Die GEE unterstützt den BLLV und die LAK Bayern bei der Unterschriftenaktion gegen den Gesetzesentwurf zur Zulassungsbeschränkung. Es liegt ein Gesetzesentwurf vor, in dem die Rechtsgrundlagen dafür geschaffen werden sollen, „um bei Bedarf eine Beschränkung der Zulassung zum Vorbereitungsdienst für Lehramtsbewerber einführen zu können“. Damit will man nach Aussage des Ministeriums den Bewerberstrom für ein bestimmtes Lehramt steuern.

Man beabsichtigt, ein Wartelistensystem einzuführen und junge Leute mit abgeschlossener 1. Lehramtsprüfung bis zu drei Jahre vom Referendariat auszuschließen. Ein dauerhafter Ausschluss ist nach Angaben des Ministeriums nicht vorgesehen, da er aus verfassungsrechtlichen Gründen ohnehin unzulässig ist. (Quelle: BLLV, LAK Bayern)

 

Wenn die Zulassungsbeschränkung so durchgeführt wird, ist sie ein großer Erfolg – für die Initiatoren. Dann werden sich nur noch wenige Abiturienten überlegen, ein bestimmtes Lehramt zu studieren.

Ohne Aussicht, die Ausbildung in absehbarer Zeit zu beenden, wird sich niemand mehr für das angedachte Studium entscheiden. Wollen wir wirklich die Entscheidung einen immer anspruchsvolleren Beruf zu erlernen, durch Rechenspiele so komplizieren, dass Abiturientinnen und Abiturienten, die zielstrebig und zügig lernen wollen, diesen ganzen Bereich meiden?

Was sollen die Studierenden nach dem 1. Examen tun? Wer bezahlt für diese Absolventen die vielleicht 3 Jahre Wartezeit, in der sie nicht arbeiten können? Wie viele dieser Absolventen gehen dem Lehrberuf durch Umorientierung nach dem Studium verloren?

Mehr noch: Es wird sich eine Verlagerung der Studienrichtungen hin zu denjenigen Lehramtsstudiengängen ergeben, die momentan keine Beschränkung haben. Die Folge: Viele, viele Lehrer für eine Schulrichtung, sehr wenige für eine andere. Ist das sinnvoll? Daraus ergibt sich, dass sich viele Studierende als Kompromisslösung einer anderen Lehramtsrichtung zuwenden, die sie eigentlich nicht angestrebt haben. Es besteht die Gefahr einer sich wellenartig verschiebenden Bewegung, je nach momentanem Trend. Sind das für die Zukunft glückliche, erfolgreiche Lehrer? Wir glauben: Nein!

 

Auf der eigens eingerichteten Seite des LAK Bayern können Sie sich online unter http://www.referendariat-zulassen.de/ eintragen.

Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.